Krajiska Suza - Betagtenbetreuung in Sanski Most

Seit 1992 hat die FrauenKirche Zentralschweiz die Unterstützung von Projekten für kriegsbetroffene Frauen und Kinder im ehemaligen Jugoslawien zu einem der Handlungsschwerpunkte gemacht. Dank grosszügiger Spenden konnte ein Fonds eingerichtet und verschiedene Projekte in Kroatien und Bosnien und Herzegowina über Jahre hinweg mit regelmässigen grösseren Beiträgen unterstützt werden.
Die rückläufigen Spenden zwangen uns im Jahre 2003, unsere Unterstützung auf ein einziges Projekt zu konzentrieren.
Krajiska Suza ist ein zukunftsweisendes Spitex-Projekt im kriegsgeschädigten Bosnien: Es bietet psychosoziale Unterstützung für jüngere Frauen verbunden mit der Betreuung von Betagten.

Die grösste Herausforderung für die Projektverantwortlichen von Krajiska Suza bleiben die fehlenden finanziellen Mittel. Die Staatskassen sind leer und die politischen Zuständigkeiten kompliziert organisiert. Bis der Staat in der Lage ist, einen grösseren Teil der Betagtenbetreuung selber zu übernehmen, sind private Initiativen wie Krajiska Suza enorm wichtig.

170 Frauen, Männer und Institutionen tragen mit regelmässigen Beiträgen dazu bei, dass das Projekt weitergeführt werden kann. Als SpenderIn erhalten Sie jährlich die neuesten Informationen über Krajiska Suza.

Finanzkommission
Li Hangartner, Luzern
Carmen Jud, Luzern
Heidi Müller, Luzern

Kontoverbindung für Spenden für dieses Projekt:
PostFinance 60-30283-3
IBAN: CH62 0900 0000 6003 0283 3

Möchten Sie regelmässig über das Projekt Krajiska Suza informiert werden?
Dann wenden Sie sich an die Fachstelle Feministische Theologie.

Infoblatt 2016

Infoblatt 2014

 

Seite weiterempfehlen